Wie passen Schokolade und Abnehmen zusammen?

„Abspecken mit Schokolade” verspricht eine neue Diät. Die Sensationsmeldung des “Instituts für Diät und Gesundheit” geht um die Welt. Nur: Das Institut existiert nicht, die Studie ist eine gezielte Falschmeldung. Generell kommt es darauf an in Maßen zu genießen. Das gilt auch für Schokolade. Abnehmen und Schokolade passten bei einem Kakaoanteil ab 70 Prozent zusammen. Diese Schokolade hat weniger Zucker, das bedeutet auch weniger ‚böse‘ Kohlenhydrate.

Welchen Mehrwert bietet Schokolade?

In den Kakaobohnen stecken Magnesium und Eisen sowie sekundäre Pflanzenstoffe, die als Antioxidantien wirken. Sie können unsere Zellen vor Krebserkrankungen schützen. Untersuchungen belegen außerdem, dass sich Kakao positiv auf den Insulinspiegel, das Blutbild und den Knochenbau auswirkt. Und er senkt den Blutdruck. Sogenannte Flavonoide im Kakao regen auch die Durchblutung des Gehirns an und damit die Reaktionsschnelligkeit. Je dunkler die Schokolade, desto gesünder ist sie Milch blockiert die gesunden Antioxidantien allerdings und macht die positive Wirkung des Kakaos zunichte. Eine typische Vollmilchschokolade ist also schon nicht mehr so gesund und eine weiße Schokolade enthält überhaupt keinen gesunden Kakao mehr.

Gute Fette, gute Kohlenhydrate – was bietet Schokolade alles?

Der Energiegehalt von Edel-, Zartbitter-, Milch- oder Sahneschokolade ist immer nahezu gleich: In 100 Gramm stecken etwa 520 bis 560 Kilokalorien. Das entspricht einer normalen Hauptmahlzeit. Jede Schokolade besteht aus Kakaomasse, Kakaobutter und Zucker. Milchschokolade enthält mehr Milchpulver oder auch Sahne. Sie ist dadurch heller, weicher, vollmundiger und schmeckt fetter. Dunkle Schokolade enthält dafür mehr fetthaltige Kakaomasse. Sie schmeckt herber und intensiver. Möglicher Diätvorteil: Die Lust am Schokogeschmack ist mit dunkler Schokolade rascher befriedigt. In Ihrer Fastenzeit macht es also keinen Unterschied, ob Sie sich hin und wieder ein Stückchen helle oder dunkle Schokolade gönnen.

Welche Produkte aus deiner Schoko-Galerie empfiehlst du?

Alle Schokoladen mit über 70 Prozent Kakaoanteil. Wir haben eine 80 Prozentige Tafel entwickelt, die sehr mild und fein zartschmelzend ist. Diese at zahlreiche Liebhaber und gehört zum Bestseller unserer Linie.

Und was hältst du von einem Notfall-Schokoladefach?

Man sollte sich nicht selbst kasteien und gegen ein Notfallfach habe ich nichts einzuwenden. Wir bieten auch eine Notfallschokolade zum Verschenken an, die nur in speziellen Fällen aufgerissen und genossen werden darf.

Notfallschokolade

Ein kleiner Vorrat Schokolade sollte aber in jedem Haus vorhanden sein. Denn bekanntlich macht vor allem der Heißhunger auf Dauer dick und der ungeliebte JoJo Effekt tritt ein.

  Wohlfühlen