Zu Ostern dreht sich alles um Eier. Kein anderes Element hat mehr Symbolkraft, wenn es um die Entstehung von Leben geht. Die häufigste und beliebteste Farbe für Eier ist wohl auch heute noch Rot.

Vom Osterei wird erst ab dem 14. Jahrhundert gesprochen. Gemeint war dabei aber das an den Gutsherrn abzuliefernde Zinsei. Aus dem Zinsei wurde bald das Schenkei, das vor allem im kirchlichen Personal an Bedürftige sowie an Kinder weitergegeben wurde.

Und um Ostern richtig zu feiern, braucht es auch die entsprechenden Zutaten aus Schokolade. Und wer kennt sich dabei besser aus, als Kerstin von chokoin:

Ostern ist wohl das bunteste aller Feste?

Ja, jeder freut sich auf den Frühling und sehnt sich nach Licht und hellen Farbentönen.

Welche süßen Überraschungen sind die Klassiker im Nest? Welche Neuheiten gibt es?

Die Klassiker sind weiterhin vieeeele Ostereier und natürlich die Osterhasen. Der Trend geht zu bunten in Stanniol eingepackten Hasen, die auch in der Form ehe modern sind. Aber die klassischen Osterhasen mit den langen Ohren sind sehr beliebt. Geschmacklich gibt es zu Ostern kaum Experimente. Das muss es Vollmilch, Krokant oder Nougat sein.

Jetzt haben wir die Geschichte der Ostereier erklärt. Aber wie kommt der Osterhase ins Spiel?

Der Osterhase wird 1682 zum ersten Mal erwähnt, aber erst im 19. Jahrhundert wird er in die feste Ostertradition übernommen. Dabei hatte der Osterhase als Eierbringer zunächst starke Konkurrenz. Im bernischen Emmental, im Kanton Zug und Luzern lieferte die Eier der Kuckuck, in Thüringen der Storch und in Westfalen stellenweise der Fuchs. In Sachsen und Holstein soll es der Hahn gewesen sein, der die Eier legte und brachte.

Für die Verbindung von Ostern und Hase kann es zwei Gründe geben. Der Hase war das erste Tier, das schon im zeitigen Frühjahr Junge gebar. So wurde er wahrscheinlich zum Symbol der neuen Winternacht und damit zum Auferstehungssymbol.

Wahrscheinlicher ist, das für die Verbindung von Hase und Ei der Zinstermin Ostern maßgeblich war. Denn der Hase war wie Geflügel, Brot, Eier usw. eine der Realabgaben an die Besitzer der bäuerlichen Ländereien.

Ostern (2)

Welche deiner Spezialitäten lassen sich besonders gut verstecken?

Mhhhhhh … schwierig. Eigentlich alles nur unser Osterhase aus 2 kg Schokolade hat es schwer sich zu verstecken.

Ostern (1)