Der gelernte Koch und Patissier Tino Wolter ging 2013 nach Palma de Mallorca um etwas anders zu machen – nämlich Schokolade, die nachvollzieh- und nachverfolgbar ist. Von der ersten Bohne bis zum fertigen Produkt. Wir haben Tino dabei ein wenig über die Schultern geschaut und ihm ein paar Fragen zu seiner Arbeitsweise und den Produkten von CACHAO gestellt, die auch in der Schoko-Galerie erhältlich sind:

17

From bean to bar ist ein aktueller Trend bei Schokolade. Was bedeutet dieser?
Ganz klar, ich will wissen was in einem Lebensmittel drin ist. Mein Fokus liegt auf der Erschaffung einer einzigartigen, hochwertigen Schokolade, die einem ganzheitlichen Anspruch an Nahrungsmittel entspricht.

Herkunft wird immer wichtiger. Aber welche Rolle spielt alleine der Anbau der Kakaobohne?
Die Kakaobohnen für unsere CACHAO-Schokolade stammen von der ökologisch und nachhaltig geführten „Big Tree Farm“ in Bali. Die Kakaobäume wachsen dort zwischen Mango-, Pfeffer-, Vanille- und Kokospalmen in einer ursprünglichen, intakten Umgebung. Ganz im Gegensatz zu 90 Prozent des Welt-Kakaos, der auf riesigen Industrie-Kakaoplantagen wächst.
„Big Tree Farm“ arbeitet nachhaltig im Sinne einer Balance zwischen Ökonomie und Ökologie. Gegründet im Hochland von Bali auf einem Bergbauernhof, bauten die Gründer der „Big Tree Farm“ ihr Netzwerk zu anderen Kleinbauern im indonesischen Archipel aus und überzeugten diese von den
Vorteilen einer nachhaltigen, umweltschonenden Landwirtschaft. Das ist für mich Qualität.

Was macht die weitere Produktion der Schokolade so wertvoll?
Kakao ist reich an Magnesium, Eisen und Chrom. Diese Inhaltsstoffe wirken sich positiv auf Blutdruck und Knochenstruktur aus, helfen das Zellwachstum zu regulieren und Gehirn- und Herzfunktion zu unterstützen.  Zudem hat Kakao eine positive stimmungsaufhellende Wirkung und dient somit als natürliches Anti-Depressivum. Rohkakao steigert die Energie und ist auch als natürliches Aphrodisiakum bekannt.
In unserer Produktion möchte ich sicherstellen, dass alle ernährungsphysiologischen Eigenschaften erhalten bleiben.

Wie geht ihr bei CACHAO euren eigenen Weg?
Die meisten kommerziell erhältlichen Schokoladen werden auf ca. 130 Grad erwärmt und mit Zucker und Milch versetzt. Dadurch wird die Wirkung der wertvollen Antioxidantien beeinflusst und zerstört. Und somit alle positiven Eigenschaften des Rohkakaos eliminiert.
In einem sorgfältig kontrollierten Produktionsprozess werden unsere Kakao-Bohnen bei Temperaturen unter 42 Grad kalt vermahlen.  Der Rohkakao wird dann mit natürlichen Zutaten und Aromen (Vanille und Fleur de Sel) aus biologisch-kontrolliertem Anbau verfeinert. Dazu geben wir dann noch handverlesene und selbst getrocknete Früchten und reichern die Kreationen mit dem ernährungsphysiologisch wertvollen Kokosblütenzucker an.
Uns ist es wichtig, dass alle Zutaten und Kräuter schonend getrocknet, fein gemahlen und sorgfältig gemischt werden, um die Vielzahl der natürlichen Aromen auszubilden.

Was bedeutet das für die Schokolade von CACHAO?
CACHAO ist roh, vegan, für Diabetiker geeignet und wird ausschließlich aus nachhaltig und ökologisch erzeugten Zutaten hergestellt. Unsere Produkte sind frei von Stabilisatoren, Gluten, Soja, Milch und raffinierten Zucker.

Wie viele Tafeln und Sorten produziert ihr auf diesem Wege?
Momentan sind es zwischen 5-8 kg die ich Produzieren kann. Es gibt drei verschiedene Packungsgrößen und im Moment sechs Sorten .
Pur, Salz, Rosmarin Walnuss, Orange, Aprikose Lavendel und Kaffe.

5713111016159